Kicker

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12345678Nächste »

Glückwunsch nach Reutlingen!

ZAT 13, Highscore für Borussia Dortmund am 09.12.2018, 21:20

Der BVB gratuliert dem neuen Deutschen Meister und Pokalsieger aus Reutlingen zum überragenden Double und freut sich selber über die Qualifikation zur Champions League.
Endlich ist der Ballspielverein von 1909 wieder da wo er hingehört!

Heja BVB!

37 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Trotz Absturz zufrieden

ZAT 12, F. Funkel für Eintracht Frankfurt am 09.12.2018, 17:51

Der Kicker sprach von einem bitteren Sonntag für Eintrach Frankfurt. Sicher muss man sehen, dass es für Frankfurt seit dem Erklimmen der Tabellenspitze im Sturzflug wieder bergab ging, dennoch spricht man in Frankfurt keineswegs von einer Enttäuschung. Zwar war man in einzelnen Spielen nicht konstant  genug, aber hat auch gezeigt zu was man in der Lage ist.
Auch Europa war nie wirklich ein Ziel. Würde es so kommen, wovon nicht auszugehen ist, würde man sich darauf freuen, aber als Aufsteiger ging es um den Klassenerhalt und eine relaiv gute Ausgangsbasis.
Die letzten beiden Spiele werden auch nicht wirklich optimal, da kann man den Ausgang ganz entspannt aus der Ferne betrachten. "Ich denke Reutlingen holt sich den Titel, mal sehen ob es auch so eintritt".

124 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein kleiner Text

ZAT 12, vanGaal für RB Leipzig am 08.12.2018, 17:46

zum Abschluss der Saison um wenigstens das Unentschieden gegen St. Pauli im letzten Heimspiel zu retten. Mehr wird wohl nicht drin sein.

22 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Es geht um 3 Punkte - leider

ZAT 12, Highscore für Borussia Dortmund am 08.12.2018, 14:42

Der letzte ZAT steht an und der Ballspielverein von 1909 steht auf einem starken 2ten Platz, den es nun zu verteidigen gilt. Dieser letzte ZAT ist für den BVB ein wahrer Hammer-Spieltag denn die Borussia spielt definitiv gegen den zukünftigen Deutschen Meister - SSV Reutlingen (aktuell Platz 1)  oder der SV Babelsberg (aktuell Platz 3). Beide Mannschaften haben noch Chancen auf die Meisterschaft, doch obwohl der BVB auf Rang 2 steht ist dieser im Kampf um die Schale leider außen vor. Dazu sagt Trainer Higshcore:
"Reutlingen wird das Heimspiel gegen die Fohlen gewinnen, damit können wir nicht mehr an ihnen vorbei kommen - auch wenn wir zu Hause gewinnnen werden. Das bedeutet aber auch, dass Gladbach uns nicht mehr einholen wird. Darüber hinaus hoffe ich das der SC Freiburg gegen Babelsberg ebenfalls zu Hause gewinnnen wird, denn dann kriegt uns Babelsberg auch nicht mehr. Somit kann uns wohl nur St. Pauli im Kampf um Platz 2 gefährlich werden, denn die Spielen in Leipzig und zu Hause gegen den Absteiger aus Herne-West. Da sind 6 Punkte für sie drin."

Morgen Abend wissen wir mehr.

Heja BVB!

185 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alles umsonst oder doch International?

ZAT 12, Respeckt für Chemnitzer FC am 07.12.2018, 12:17

Es steht der letzte ZAT dieser Saison an und für unsere
Himmelblauen geht es immer noch um den Einzug in das internationale Geschäft. Man steht gerade auf Platz 7 in der Tabelle hat aber nur 1 Punkt Rückstand auf Platz 5 was für das internationale Geschäft reichen würde. Doch die Kraftreserven unsere Kicker gehen langsam zu Ende und man merkt das der Kader doch etwas sehr dünn besetzt war. Das heißt im schlimmsten Fall das man zum Saisonende mit leeren Händen dastehen könnte und man nächste Saison auf die tollen Reisen
durch Europa verzichten muss. „Wir werden natürlich wieder Versuchen uns für das internationale Geschäft zu qualifizieren aber es wird verdammt schwer werden. Unser Hauptziel war ja der Klassenerhalt der nun endlich auch erreicht wurde. Wir
werden sehen was die letzten Spiele bringen werden.“ sagt der Trainer auf der Abschlusskonferenz.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Saisonfinale

ZAT 12, Richard für Borussia Mönchengladbach am 06.12.2018, 19:38

Kaum zu glauben, schon wieder ist eine Saison so gut wie vorbei. In Gladbach herrscht Zufriedenheit, denn ein Startplatz in der Euroleague ist in greifbarer Nähe.  Am letzten ZAT gab es zwar auswärts wieder ordentlich Prügel für die Fohlen. Leipzig und vor allem der HSV schossen aus allen Rohren. Im Heimspiel war esknapp. Lange Zeit sah es so aus, als ob auch das Heimspiel gegen Jena verloren geht. Aber am Ende brachte das 5:4 drei wichtige Punkte im Kampf um die Startplätze für Europa. Das Saisonfinale bilden sehr unterschiedliche Gegner. Zuhause gegen stark abstiegsgefährdete Hannoveraner und zum Schluss das Spiel beim möglichen Meister in Reutlingen. "Vielleicht können wir dann erleben, wie es sich anfühlt Meister zu werden. Das könnte das Team hungrig für die Zukunft machen!" 

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jede Menge Buden

ZAT 12, Mattao für SSV Jahn Regensburg am 06.12.2018, 12:48

Ja, wie vermutet und wie die Erfahrung in den letzten Jahren auch gezeigt hat ist jetzt die Saisonphase der vielen Tore und der wilden Ergebnisse. Auch beim SSV Jahn ging man davon aus und passte sein Setzverhalten an und ging ins Risiko. Die Spekulation, dass der FC Schalke sich auch die Auswärtsspiele konzentriert, erwies sich als falsch. Somit ging man in Gelsenkirchen baden. Auch daheim wurde es nichts mit einem 3er, denn Leipzig schoss beim 6:6 ebenso viele Tore wie der SSV Jahn. Ein Remis, das beiden Vereinen schmerzlich weh tut. Einzig in Jena konnte die Jahnelf einen Sieg verbuchen: Mit 4:6 wurde ein klassisches Tennis-Ergebnis erzielt.

Das Ende vom Lied, und damit auch von der Saison, ist somit jetzt, dass die Jahnelf im Niemandsland der Tabelle abschließen wird. Richtung Abstieg ist man gesichert und mit Blick auf Europa wird nichts mehr gehen, da sich die Offensive in den letzten beiden Partien vermutlich zahnlos verhalten wird. 

158 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nichts neues oder doch?

ZAT 11, F. Funkel für Eintracht Frankfurt am 02.12.2018, 18:55

Das man beim Blick auf die Tabelle Eintracht Frankfurt auf Platz1 entdecken konnte ist nichts ungewöhnliches. Doch eine Kleinigkeit  hat sich dann doch geändert. Bisher galt das für die Tabellen in der 3. oder 2. Liga. Jetzt grüßtman als im Oberhaus von der Spitze. Zwar träumt die Region von der Meisterschaft, doch realistisch gesehen kann man froh sein wenn man in Europa spielen darf. Geht man nach dem Trainer ist auch das kein Muss "wir wollten den Klassenerhalt und uns langsam etablieren. Das haben wir unabhängig vom Ausgang absolut erreicht. Sollte aber keiner die Meisterschaft wollen, es ist nicht so als würden wir die Schale nicht in die Vitrine stellen."
Das klingt fast nach Understatement, bisher hat man aber die Situation recht gut einschätzen können. Besonders wenn man bedenkt das noch 3 der 5 verbleibenden Spiele auswärts stattfinden. Unser Meinung nach wird ein Verein Meister, der bisher keine große Rolle gespielt hat.

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ziel erreicht - und jetzt?

ZAT 11, Highscore für Borussia Dortmund am 02.12.2018, 14:57

Der Ballspielverein von 1909 hat sein erklärtes Saisonziel - den Klassenerhalt - vorzeitig erreicht und wird dem entsprechend auch im kommenden Jahr wieder im Oberhaus spielen. Ganz im Gegensatz zu der Truppe aus Herne-West, die wohl den bitteren Gang in Liga 2 antreten muss.
Doch was nimmt sich der BVB jetzt vor? Immerhin sind noch 5 Spiele zu bestreiten und Stand jetzt steht der BVB auf Rang 5, der zur Teilnahme an der Euro League berechtigt. Doch in der Liga geht es sehr eng zu, sogar der HSV, der aktuell Platz 13 inne hat, kann noch auf Europa hoffen. 
Highscore dazu: "Wir werden von Spiel zu Spiel schauen. Klar wollen wir jetzt nach Europa, dass wollen aber einige andere Mannschaften auch. Wir sind gut beraten nur auf uns zu schauen".

Es wird auf jeden Fall spannend in den letzten 5 Spielen.

Heja BVB!

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jahreshauptversammlung

ZAT 11, James Dean für FC St. Pauli am 01.12.2018, 20:56

Am vergangenen Freitag wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung abhalten. Hier wurde neben der sportlichen, auch die strategische Marschroute des Vereins diskutiert. Bei der sportlichen war man sich schnell einig. Europa soll es bitteschön sein. Und das am besten jedes Jahr. Was die sonstigen Ziele des Vereins anging, musste natürlich mehr miteinander gesprochen werden. Hier ticken die Uhren bei diesem Vereineben etwas anders. Bloße Gewinnmaximierung ist hier natürlich kein Ziel. Schlussendlich konnte man sich auf das übliche "So viel Kommerz wie gearde so nötig" einigen. Denn immerhin, siehe die sportlichen Ziele, muss ja doch irgendwie Geld in die Kassen. Aller Andersartigkeit zum Trotz. "Wie es eben unsere Philosophie ist, werden wir uns nicht allen Mechanismen beugen. Aber letztlich müssen wir auch nach unternehmerischen Grundsätzen handeln. So ganz ohne Kohle würde ich Montags wohl eine leere Kabine vorfinden." so Coach Dean.

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12345678Nächste »